Battos


Battos
Bạttos,
 
Name mehrerer Könige von Kyrene:
 
 1) Bạttos I., aus Thera, gründete 631 v. Chr. die Kolonie Kyrene. Auf ihn geht die Dynastie der Battiaden (Königsnamen Battos und Arkesilaos) zurück, die bis etwa 440 v. Chr. regierte. Battos I. erhielt nach seinem Tod ein Heroengrab auf der Agora von Kyrene (archäologisch nachgewiesen).
 
 2) Bạttos II., Enkel von 1), erließ um 580 v. Chr. einen Aufruf zur Besiedlung von Kyrene und siegte um 570 über die Ägypter.
 
 3) Bạttos III., Enkel von 2); unter ihm kam es zu inneren Wirren, die um 550 v. Chr. zu einer Neuordnung des Staates durch den als Schlichter gesandten Demonax aus Mantinea führten.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Battos I. — Battos I. (altgriechisch. Βάττος Ἀριστοτέλης), der Sohn des Theräers Polymnastos (agr. Πολύμναστος), war etwa 631–599 v. Chr. König von Kyrene. Seine Mutter war Phronime, Tochter von Etearchos, des Königs von Oaxos. Herodot erzählt seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Battos — (griech. Βάττος „Stotterer“, lateinisch Battus) bezeichnet: Figuren der griechischen Mythologie, Battos (Hirte), ein Hirte aus Messenien Battus (König von Malta), nimmt Anna, die Schwester der Königin Dido auf (Ovid Fasti 3,571) Herrscher von… …   Deutsch Wikipedia

  • Battos II. — Battos II. (agr. Βάττος ὁ Εὐδαίμων) war etwa 583–565/60 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Arkesilaos I. König von Kyrene. Battos, der den Beinamen der Glückliche trug, erließ um 580 einen Aufruf zur Besiedlung Kyrenes durch die Griechen, dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Battos IV. — Battos IV. (agr. Βάττος ὁ Καλός) war etwa 520/15–465 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Arkesilaos III. König von Kyrene. Aus der Regierungszeit des Battos, der den Beinamen der Schöne trug, sind keine besonderen Ereignisse überliefert, da der… …   Deutsch Wikipedia

  • Battos — {{Battos}} Ein Hirt aus Messenien, der Hermes* beim Rinderstehlen beobachtete, aber zu schweigen versprach, wenn er eine Kuh bekäme: »Der Stein da«, schwor er, »wird deinen Diebstahl eher verraten als ich.« Doch als Hermes in anderer Gestalt… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Battos — Battos, 1) Hirt auf Pylos, wurde von Hermes in Stein verwandelt, weil er versprochen hatte, einen Raub des Gottes zu verheimlichen, u. doch hernach diesem selbst, als er in einer anderen Gestalt erschien, denselben verrieth. 2) B., Lazedämonier… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Battos — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Dans la mythologie grecque, ce nom peut faire référence à : Battos de Pylos, changé en pierre par Hermès ; Battos Ier, fils de Polymnestos,… …   Wikipédia en Français

  • Battos I. von Kyrene — Battos I. (altgriechisch. Βάττος Ἀριστοτέλης), der Sohn des Theräers Polymnastos (agr. Πολύμναστος), war etwa 631–599 v. Chr. König von Kyrene. Seine Mutter war Phronime, Tochter von Etearchos, des Königs von Oaxos. Herodot erzählt seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Battos (Hirte) — Battos (griechisch Βάττος, von βαττολογεῖν battologeín „schwatzen“, also „Schwätzer“; lateinisch Battus) ist eine Gestalt der griechischen Mythologie. Battos war ein alter Hirte aus Messenien, der vom Gott Hermes geprüft wurde, ob er ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Battos II. von Kyrene — Battos II. (agr. Βάττος ὁ Εὐδαίμων) war etwa 583–565/60 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Arkesilaos I. König von Kyrene. Battos, der den Beinamen der Glückliche trug, erließ um 580 einen Aufruf zur Besiedlung Kyrenes durch die Griechen, dem… …   Deutsch Wikipedia